Pressemitteilung 21.07.2016

Kippels: “Braunkohleausstieg kann nur mit Vertrauen, Planung und Verlässlichkeit gelingen“

Wahlkampfzeit ist die Zeit der Programme und Positionierungen. Wahlkampfzeit ist aber auch die Zeit, von früheren Positionen abzurücken um jedenfalls dem Wähler glauben zu machen, dass man doch eigentlich immer auf der richtigen Route unterwegs war.
 

zum Artikel 333

Besuch Bäckerei Schneider

Elsdorf

Ein wichtiges Anliegen in der Wahlkreis-arbeit ist für mich der intensive Aus-tausch mit den ortsansässigen Unter-nehmen und deren Begleitung sowie die Aufnahme ihrer Belange für die politische Gestaltung.

zum Artikel 329

Podiumsdiskussion zum Thema "Solidarisch und gerecht – eine Bürgerversicherung für Alle"

Köln

Vergangenes Wochenende diskutierte ich auf dem Diözesantag der Katholischen Arbeitnehmerbewegung im Erzbistum Köln zum Thema „Solidarisch und gerecht – eine Bürgerversicherung für Alle“. Das von Prof. Dr. Lauterbach MdB (SPD) angestoßene Konzept der Bürgerversicherung ist auf Sand gebaut. Dementsprechend kontrovers konnte ich es mit ihm diskutieren. Als CDU sind wir vom Nutzen des Zwei-Säulen-Modells der gesetzlichen sowie auch privaten Krankenversicherungen überzeugt. zum Artikel 328

Pressemitteilung 16.06.2016

Kippels: „Der Koalitionsvertrag ist ein Erfolg für unseren Kreis.“ Die künftige schwarz-gelbe Landesregierung hat heute den Koalitionsvertrag vorgestellt. Dabei wurde auch ausdrücklich der Strukturwandel im Rhein-Erft-Kreis berücksichtigt:
„Braunkohle ist unser einziger heimischer Rohstoff, der wettbewerbsfähig ist und zudem einen wichtigen Beitrag zur Versorgungssicherheit leistet. Wir stehen zu den vorhandenen Genehmigungen der Tagebaue im Rheinischen Braunkohlerevier. zum Artikel 316

Innenministerkonferenz in Dresden

Anfang dieser Woche fand die 206. Sitzung der Innenministerkonferenz (IMK) statt. Dieses 1954 errichtete und seitdem  regelmäßig tagende  Gremium wurde seinerzeit zusammengerufen, um die länderübergreifende Zusammenarbeit auch politisch zu manifestieren. Diesmal stand die Bekämpfung des Terrorismus im Fokus der Beratungen. Ein wichtiges Thema, das nur zu lösen ist, wenn die Kooperation zwischen den Ländern und dem Bund gemeinschaftlich angegangen wird. zum Artikel 318

Weltblutspendetag – Wahre Lebensretter

Wie bereits im vergangenen Jahr, habe ich auch dieses Jahr am Weltblutspendetag den Blutspendentermin in Frechen aufgesucht. Das Thema gehört nach wie vor ganz vordinglich auf die Tagesordnung und sollte möglichst auch mit der eigenen Teilnahme im Terminkalender vermerkt sein. Auch wenn eine Bluttransplantation vermeintlich nur in Notfällen in Frage kommt, sind es dann doch 80 Prozent aller Menschen, die mindestens einmal im Leben darauf angewiesen sind. zum Artikel 317

Nova-Institut

Umweltschutz, Forschung und nachhaltige Technologien sind landläufige Begriffe, wenn es darum geht, welche Faktoren wichtig für die Entwicklung unserer Region sind. Umso erfreuter bin ich über die Arbeit des nova-Instituts in Hürth, das sich genau diesen Themen angenommen hat. Das 1994 gegründete Institut arbeitet privat und unabhängig mit 25 interdisziplinär zusammengestellten Wissenschaftlern in den Bereichen Rohstoffversorgung, technisch-ökonomische und ökologische Evaluierung, Marktforschung, Dissemination und Politik für eine nachhaltige bio-basierte CO2-Ökonomie. zum Artikel 321

Werben für den Strukturwandel im Kreis

Vier Wochen nach der erfolgreichen Landtagswahl haben sich CDU und FDP auf eine schwarz-gelbe Koalition in Nordrhein-Westfalen geeinigt. Damit die Koalition den Strukturwandel innerhalb unseres Rhein-Erft-Kreises weiterhin fest im Blick hat, habe ich mich gemeinsam mit Romina Plonsker MdL und Bürgermeister Andreas Heller zu einem Gespräch mit Josef Hovenjürgen, dem stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden im nordrhein-westfälischen Landtag, getroffen. Gerne setze ich mich gemeinsam mit meinen Kollegen auf allen Ebenen dafür ein, dass der Rhein-Erft-Kreis im Land und im Bund bei den politischen Entscheidungsträgern im Fokus bleibt. zum Artikel 319

blog.load.more