+49 30 22 77 52 45 oder +49 22 72 99 92 377 georg.kippels@bundestag.de

„Die Beschleunigung der verkehrlichen Anbindung der Region über den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) ist ein wesentlicher Baustein für den Strukturwandel.“

Der Abgeordnete des Bundestagswahlkreises Rhein-Erft-Kreis I, Dr. Georg Kippels MdB, begrüßt ausdrücklich die Bemühungen des Zweckverbands Nahverkehr Rheinland zur Beschleunigung des Ausbaus des Verkehrsprojekts Kölner Knoten. „Hierdurch wird vor allen Dingen auch der S-Bahn-Anschluss in den nördlichen Rhein-Erft-Kreis bis hin nach Bedburg priorisiert, was für die weiteren Schritte im Rahmen des Strukturwandels ein ganz wesentlicher Baustein ist“, erläutert der Bundestagsabgeordnete Dr. Kippels. Der Austausch zwischen der Metropole Köln und dem Rheinischen Revier, über einen voll funktions- und leistungsfähigen ÖPNV im Taktfahrplan der S-Bahn, stellt eine wesentliche Grundlage für die weiteren Maßnahmen im Rahmen des Strukturwandels dar.

Dr. Kippels erklärt, dass zur Fortentwicklung unserer Region und zur Anbindung an das Oberzentrum Köln, für Berufspendler, Geschäftsleute und Privatreisende eine kurze Taktung und schnelle Erreichbarkeit vorangetrieben werden muss. Diese Maßnahme fügt sich daher nahtlos in die Planung zur Überlegung für den Strukturwandel ein.

„Ich werde mich im Rahmen der Beratungen in Berlin vor allen Dingen auch in der Kommission für ‚Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung‘ sowohl für die planerische als auch finanzielle Förderung dieses Projektes intensiv einsetzen. Dies gilt im Übrigen gleichermaßen für eine zügige Umsetzung der Rheinquerung im südlichen Rhein-Erft-Kreis“, so Kippels.

Dr. Georg Kippels MdB setzt sich bereits seit vielen Jahren für eine Verbesserung des Bahnverkehrs und ÖPNV-Angebotes im Rhein-Erft-Kreis ein. Immer wieder weist er Bundes- und Landespolitiker (u.a. Oliver Wittke MdB, Klaus Voussem MdL, etc.) mit verkehrspolitischer Expertise auf die Situation vor Ort hin und bleibt mit ihnen im steten Austausch.